Mittwoch, 21. August 2013

Colorful


Colorblocking im Outfit; neon, türkis und grün auf den Nägeln im Winter? - Eher nicht so...
Im Sommer?- JA BITTE!
Das ist es, was ich im Sommer, ausser den warmen Temperaturen natürlich, besonders liebe -
das man es farbtechnisch einfach mal so richtig krachen lassen kann!
Die (wohl) letzten, richtig warmen Sonnenstrahlen letzte Woche habe ich also nochmal dazu genutzt ein richtig farbenfrohes Outfit zu stylen, bevor es, hoffentlich nicht allzu bald, wieder auf den Herbst zugeht. Mittlerweile sitze ich zumindest schon wieder frierend zu Hause und bin kurz davor die dicken Wollsocken rauszuholen.
Letzte Wochenende mussten diese aber noch in der Schublade bleiben und meine geliebten Yves Saint Laurent Tribute Sandals in einem, wie ich finde einfach wunder-wunder-wunderschönen Barbie rosa, kamen endlich mal wieder zum Einsatz! Auf Grund der Farbe sind sie nämlich oft nicht allzu einfach zu stylen.
Um das ganze pink und rosa noch etwas abzurunden und noch mehr Farbe reinzubringen, kam auf die Nägel mein lieblings Sommernagellack (der leider wirklich nur im Sommer zur gebräunter Haut geht, nicht umsonst heißt er wohl auch "holiday"), in orange. Ausserdem bin ich ein riesen Fan der Farbkombi orange-pink!


Donnerstag, 15. August 2013

Dior Vintage Detective Bag



Es gibt so ein paar Sachen im Leben, von denen man unbedingt meint, dass man sie braucht und wenn man sie dann hat, ist irgendwie die Luft raus und man interessiert sich gar nicht mehr so für sie.
Dann widerrum gibt es Dinge, die man sich nicht leisten kann oder auch wenn man es könnte, man einfach mal so vernünftigt ist und sich das Geld spart, einem diese besagten Dinge jedoch nie so recht aus dem Kopf gehen möchten...
Um meinen ohnehin schon total überfüllten Kleiderschrank etwas zu schonen kaufe ich die meisten Sachen nur noch, wenn mindestens 4-6 Wochen nach Entdecken vergangen sind und ich sie dann wirklich immer noch haben möchte. Oft geraten sie derweil nämlich schon in Vergessenheit und mein Schrank droht nicht ganz so schnell aus allen Nähten zu platzen!
Diese Dior Detective Bag ist jedoch nie in Vergessenheit geraten!
Mit 16 konnte ich mir diese wunderschöne Tasche aus der damaligen "Vintage Flower" Kollektion beim besten Willen unmöglich leisten, was hätte ich damals alles für so eine Dior Tasche gegeben!
Vor gut einem Jahr habe ich sie mir dann also endlich zugelegt und ich finde sie immer noch genauso wunderschön wie vor fast 10 Jahren!
Die Detective Bag ist, genauso wie die Saddle Bag, ein absoluter Vintage Klassiker von Dior und ich hoffe sehr, dass diese beiden Taschenformen irgendwann mal wieder von Dior aufgenommen werden!

Übrigens ist das Kleid wohl das hier am meist gezeigt Kleidungsstück, es hat es nämlich jetzt schon drei mal auf den Blog geschafft! Die anderen beiden Outfits könnt Ihr HIER und HIER sehen.
Lustigerweise ist mir jetzt erst beim Durchsehen der alten Posts aufgefallen, dass ich das Kleid das letzte Mal auch schon zu den korall farbenen Jimmy Choo Schuhen sowie meiner Dior Vintage Saddle Bag kombiniert habe.


Sonntag, 11. August 2013

Pink Passion



Heute haben es Florian und ich endlich mal wieder in den Herzogspark geschafft, und stellt Euch vor, er war weder wegen Schnee-und Eisglätte, noch wegen Hochwasser oder Blow-Ups gesperrt :-D .
Trotzdem habe ich natürlich mal wieder brav die Speicherkarte vergessen, wenn wir schonmal extra etwas weiter weg Fotos machen, und natürlich ist uns das auch erst aufgefallen, als wir schon im Park waren. Aber wie sage ich immer: Jeder Schritt macht fit. Das Joggen spare ich mir heute also getrost!

Wie das mit neuen Sachen immer so ist (Meine Instagram und Twitter follower wissen, von welchen neuen Sachen ich rede), will man sie natürlich immer sofort ausführen.
So musste natürlich umngehend ein Outfit um meine neue Tasche (Ich bin so verliebt in das Teil!! Habe jetzt über ein halbes Jahr überlegt, ob ich sie mir kaufen soll oder nicht und bin so froh, sie mir jetzt endlich geholt zu haben!!) und die neuen Chanel Logo-Ohrringe gestylt werden!
Eigentlich war ich ja nur in der Chanel Boutique um meine alten Logo-Ohrringe reparieren zu lassen, da nach 7 Jahren intensivsten Tragen ein paar Steinchen rausgefallen sind. Wie das bei uns Frauen aber nunmal, und besonders bei Chanel Schmuck, so ist, war ich sofort von den wunderschönen Accessoires angefixt! Ausserdem finde ich, dass es keine bessere Investition als in Chanel Schmuck gibt, auch wenn es nur der Modeschmuck ist (Der "Echte" Schmuck ist ja auch gar nicht mehr zu bezahlen...).
Die Logo Ohrringe passen, egal zu welchem Outfit, zu welchem Stil oder zu welcher Tageszeit einfach immer! Und da ich ständig mit meinen silbernen Steckern oder den goldenen hängenden rumgelaufen bin, mussten jetzt noch mal 2 paar Neue her :-)
Den Rock habe ich übrigens vor gut einem Jahr schonmal HIER in einem Blog-Outfit gezeigt, damals auch schon mit einer pinken Tasche. Ich bin ja schonmal gespannt, welcher Look Euch besser gefällt!



Dienstag, 30. Juli 2013

New Loves



Ich habe es doch endlich geschafft a) wieder mal ein Outfit zu fotografieren und b) die Miu Miu Glitzersonnenbrille abzusetzen und dafür mein neues Lieblingsmodell von Jimmy Choo aufzusetzen!
Ebenfalls eine neue ganz große Liebe: Die gelb-weiß gestreiften und super bequemen Plateau-Sandalen von Randa! Ich bin durch diverse Blogs auf diese Marke aufmerksam geworden und habe mich gleich in mehrere Kreationen verliebt, wobei dieses mein absolutes Lieblingsmodell ist. Die Schuhe werden zwar aus Japan verschickt, d.h., dass bei der Einfuhr Zölle anfallen, die Schuhe sind aber dennoch mehr als bezahlbar und die Qualität stimmt auch!
Mein neues absolutes lieblings Make-Up Produkt scheint ebenfalls mit der Sonne um die Wette:
Der Lancôme Gloss in Love, Farbe 391.
Lange bin ich um dieses hübsche Produkt rumgelaufen und wollte ihn mir eigentlich nicht kaufen, da ich soviel Zeug habe und Lipgloss eigentlich eher selten benutzte. Bei meinem "kleinen" Douglas Shopping Trip (siehe Instagram, irgendwie musste ich mich ja vom Hunger ablenken :D ) während dem Heilfasten musste ich ihn mir dann aber doch zulegen und ich kann Euch nur sagen, dass dieser Lipgloss definitiv die Investition wert ist!!
Ich benutzte ihn wirklich ständig, die Farbe ist deckend aber wirkt dennoch sehr natürlich und er duftet so gut nach Marshmallows! Ich wurde schon als Süchtige bezeichnet was ich jetzt mal so gar nicht nachvollziehen kann :D

Da es durch Florians derzeitige Abwesenheit hier ja recht ruhig ist und ich gestehen muss, dass ich an den derzeit sehr heißen Wochenenden lieber die Sonne genieße und dann auch bei der Hitze keine Lust habe mich großartig an- und umzuziehen, poste ich dafür öfter mal OOTDs auf Instagram und Twitter @me_ma_vie_i .  Auch hier freue ich mich riesig über jeden neuen Follower :) .
Und der Fashion Focus mit einem exklusiven Outfit von mir ist am kommenden Samstag auch wieder auf loreleys.de dran :) !


Dienstag, 23. Juli 2013

Some Facts About Me...



Ich habe jetzt schon öfter Facts auf anderen Blogs gelesen und fand das immer total lustig und oft konnte ich mich auch wiedererkennen darin!
Da es Outfittechnisch eh zur Zeit sehr ruhig hier ist, bekommt Ihr jetzt auch mal ein paar Facts von mir, zusammen mit ein paar "Outtake"-Bildern.


Sonntag, 14. Juli 2013

Meine erste Heilfasten Erfahrung

Wie es nach dem Urlaub immer so ist, ist es danach doppelt so stressig wie davor, weshalb ich erst heute dazu gekommen bin den Post über mein erstes Heilfasten zu verfassen.
Generell ist es ja derzeit leider wieder sehr ruhig auf meinem Blog, was zum einen an der vielen Arbeit, zum anderen aber auch daran liegt, dass Florian und ich uns derzeit nur am Wochenende sehen und ich unter der Woche sozusagen "Strohwitwe" bin und wir somit auch nur am Wochenende Fotos machen können.
Vorab möchte ich noch kurz erwähnen, dass dies kein Ratgeber oder Infopost über das Heilfasten allgemein ist, sondern ich mehr meine Erfahrungen und Eindrücke in meiner ersten Heilfastenwoche schildere.
Ich hoffe, Ihr habt Euch jetzt etwas Zeit genommen um den riesen Text durchzulesen :D

Wie in meinem letzten Post erwähnt habe ich mich fürs Heilfasten entschlossen, da ich (seit bestimmt 15 Jahren) wahnsinnige Probleme mit meinem Magen/Darm habe, ich schon einiges ausprobiert habe und nichts half. Ich dachte, dass meinem Darm 8 Tage Ruhe einfach mal gut tun würden (Und mir natürlich auch!), weshalb ich mich auch für das Buchinger Heilfasten entschieden habe, bei dem man keine feste Nahrung zu sich nimmt. Es gibt verschiedene Arten des Fastens, eine gute Übersicht findet Ihr auf der Seite des Hotels (Siehe Link unten), wo ich das Heilfasten gemacht habe.
Da der schöne Bayerische Wald ja gar nicht weit von Regensburg entfernt ist (ca. 1- 1 1/4 std Fahrzeit, von München aus ca. 2 std) habe ich mich fürs Heilfasten im Bayerischen Wald entschieden. Durch Google bin ich dann auf das Sport- und Wellnesshotel Ödhof in Böbrach bei Bodenmais gekommen.
Da dies mein erstes Heilfasten war, war es mir wichtig das unter Kontrolle mit einer Heilfastenbegleitung zu machen und nicht einfach auf Gut Glück zu Hause, was im Nachhinein auch echt sinnvoll war, denn zu Hause ist die Verlockung einfach zu groß und ich hätte es bestimmt abgebrochen!

Am Samstag, bevor ich losgefahren bin, habe ich noch etwas Obst und Gemüse gegessen. Am Abend gabs dann zum ersten Mal einen Teller Gemüsebrühe. Beim Buchinger Heilfasten gibt es morgens ein Glas frisch gepressten Orangensaft, Mittags und Abends dann jeweils einen Teller Gemüsebrühe.
Samstag und Sonntag ging es mir wirklich noch gut, ich hatte keinen Hunger und fühlte mich fit. Am Montag, nach dem Abführen am Sonntagabend, ging es mir dann nicht mehr so gut. Ich fühlte mich schlapp, zittrig, mein ganzer Körper hat gekribbelt, mir war schlecht, schwindlig und ich hatte Kopfschmerzen. Mit einem Teelöffel Honig nach dem Frühstück und Abendessen ging das dann jedoch wieder. Der Dienstag war recht durchwachsen, lies sich aber aushalten.
Am Mittwoch Abend gings dann aber mit fiesen Hungerattacken los. Normalerweise hört der Hunger nach 1-3 Tagen auf, bei mir fing er nach dieser Zeit jedoch erst an. Ab Mittwoch Nacht habe ich die restlichen Nächte vor Hunger nur 3-5 std geschlafen. Seltsamerweise war ich tagsüber trotzdem eigentlich recht fit und erholt! Wäre ich alleine zu Hause gewesen hätte ich das Heilfasten ab Dienstag Nachmittag bestimmt abgebrochen! Trotz dem ganztägigen, permanenten Hunger, der ab Donnerstag eingesetzt hat, bin ich eigentlich zu keiner Minute auf die Idee gekommen etwas zu essen, und das obwohl ich sogar einiges zu Essen (Für Florian, der mich am Samstag besucht hatte) in meinem Zimmer hatte. Das so durchgezogen, brav jeden Tag eine Stunde im Fitnessstudio verbracht zu haben, sowie 2-3 Stunden Spazieren gegangen zu sein macht mich doch etwas Stolz af mich selber!
Am 2. Samstag, also eine Woche nach meiner Anreise, habe ich dann mit dem Fastenbrechen begonnen. HIerbei beginnt man in der Früh mit einem halben - ganzen Apfel. Vor Hunger habe ich natürlich den ganzen Apfel geschafft zu essen :D Mittags gab es dann eine Suppe, Abends Gemüse.

Seit ich wieder zu Hause bin mache ich mit dem Basenfasten weiter. Hier dürfen alle Basenbildenden Lebensmittel wie Gemüse, Obst, Nüsse, etc. gegessen werden und alle Säurbildenden Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Weizenprodukte, Zucker, Alkohol, Milchprodukte etc.werden weggelassen. Ich kenne mich da nicht so aus, aber ich denke, dass man hier auch von einer veganen Ernährung sprechen kann.

Alles in allem muss ich sagen, dass das Heilfasten eine tolle Erfahrung war und mir und meinem Bauch bis hierhin auch sehr gut getan hat! Ich werde es nächstes Jahr bestimmt wiederholen und bis dahin werde ich auf alle Fälle das Basenfasten weitermachen. Auch wenn ich mir eh die meiste Zeit, Schokolade, Pasta, Burger & Co. verkneife merke ich einfach, wie gut ich mich mit der Basenernährung fühle und wie positiv mein Körper darauf reagiert. Ich habe während der Helfastenwoche ca. 2 Kg abgenommen, in der ersten Basenwoche waren es jetzt nochmal 500g. Meine Cellulite ist viel weniger geworden, meine Taille ist viel schöner definiert, aber v.a. hatte ich bisher keine Bauchschmerzen mehr. Ich möchte jetzt nochmal ganz in Ruhe so 2-3 kg abnehmen, ziehe unter der Woche meine Basenernährung durch, auch wenn das heisst, dass ich auf mein geliebtes Red Bull sugarfree und Cola light verzichten muss. Am Wochenende werde ich mir dann manchmal etwas gönnen.!


Weitere Infos zum Hotel, in dem ich geheilfastet habe und zum Heilfasten selber findet Ihr auf der Seite des Ödhof. Solltet Ihr noch fragen haben könnt Ihr mir gerne einen Kommentar hinterlassen oder eine Nachricht schreiben!

Montag, 1. Juli 2013

Make-Up On My Shirt


Vorletzte Woche noch lag ich im Bett auf meiner Decke und konnte vor Wärme nicht schlafen, mittlerweile liege ich dick eingekuschelt mit einer langen Hose darunter und kann wegen meiner kalten Füße wieder nicht schlafen...Unglaublich wie die Temperaturen rauf und runter gehen.
Vor ein paar Tagen war es jedoch eigentlich mal wieder recht angenehm, weshalb ich endlich die hübsche Seiden Bluse von Moschino Cheap & Chic mit dem Make-Up Print anziehen konnte, welche ich Euch vor langer Zeit hier schonmal vorgestellt. Leider war es bislang immer zu kalt oder zu heiß um die Bluse anzuziehen.
Da ich finde, dass die Bluse sehr schnell altbacken und "oma" aussehen kann, habe ich das zarte Stück mit der angenähten eleganten Perlenkette bewusst mit einer Shorts aus Leder kombiniert. Ich finde, dass die Bluse nun durch die gegensätzlichen Materialien nicht mehr oma und die Short nicht billig wirkt.
Und wie könnte es anders sein ist die Miu Miu Glitzer Sonnenbrille auch wieder dabei. Aber ich werde mich in Zukunft bemühen hier mal wieder etwas mehr Abwechslung reinzubringen ;-) .

Während Ihr diesen Post lest bin ich schon im Bayerischen Wald beim Heilfasten und habe seit 3 Tagen nichts mehr gegessen. Wenn Ihr wissen wollt wie es mir bei meinem ersten Heilfasten ergeht könnt Ihr das auf Instagram und Twitter verfolgen (@me_ma_vie_i).
Und nicht vergessen: Den jetzt kommenden Samstag, 06.07., findet Ihr wieder ein exklusives Outfit von mir für den Fashion Focus auf loreleys.de !